Mittwoch, August 21Neuigkeiten aus dem Web

Monat: September 2016

An Heiligabend bleibt der Einzelhandel geschlossen

An Heiligabend bleibt der Einzelhandel geschlossen

Business
Sollten Sie an Heiligabend noch in letzter Minute ein Geschenk kaufen wollen, sollten Sie das lieber vorher erledigen, denn am 24. Dezember bleiben die meisten Läden geschlossen. Dieses Jahr fällt das Weihnachtsfest nämlich auf einen Sonntag, und der ist bekanntlich ein Ruhetag. Weihnachten ist mittlerweile ein durch und durch kommerzialisiertes Fest, weshalb schon jetzt abzusehen ist, dass es an Heiligabend zwischen 9 und 13 Uhr definitiv still sein wird in den Straßen. Dafür umso lauter in den heimeligen Stuben, wenn die Erkenntnis reift, dass diese eine Zutat fürs Fehlstmahl vergessen wurde und manche Familienmitglieder nicht bedacht wurden. In den vorherigen Jahren konnte man bis 14 Uhr noch schnell Abhilfe schaffen und spazierte beherzt in die Innenstadt, um sich über die stress
Ist der Bitcoin die Investition der Zukunft?

Ist der Bitcoin die Investition der Zukunft?

Business
Neue Technologien und Geschäftsmodelle rufen oft zügig Kritiker auf den Plan, besonders in Deutschland und vor allem dann, wenn man die Technologie selbst nicht versteht. Das jüngste Beispiel hierfür sind die sich ausbreitenden Kryptowährungen, vor allem der Bitcoin, deren sagenhafte Kursgewinne manche Geldanleger faszinieren. Vielen erscheinen Kryptowährungen als Teufelswerk, aber schon von Hayek gehörte von Anfang an zu den Verfechtern einer privat ausgegebenen Währung, denn dann könnte die EZB nicht Staaten auf Kosten von Sparern entschulden. Welche Vorteile bieten Kryptowährungen?   Sie schützen unter anderem vor Inflation, da sie natürlich nicht beliebig nach Lust und Laune vermehrt werden können. Was viele im jetzigen System befürchten, dass nämlich die Staaten ihren
EU fordert stärkeren Schutz beim Onlineshopping

EU fordert stärkeren Schutz beim Onlineshopping

Business
Wenn man im Internet einkauft, lauert stets die Gefahr, Betrügern auf den Leim zu gehen. Das EU Parlament will dem nun stärkeren Einhalt gebieten. Durch neue Regelungen sollen Mitgliedsländer mehr Befugnisse erhalten, Verbraucher zu warnen. Besserer Schutz vor Betrügern im Internet Nationale Behörden bekommen nun bessere Möglichkeiten, um Verstöße gegen Verbraucherschutzgesetze aufzudecken. Mit breiter Mehrheit stimmte das EU Parlament für entsprechende Regeln, jedoch müssen die einzelnen Mitgliedsstaaten noch ihr Einverständnis geben. Nationale Verbraucherschutzbehörden erhalten durch diese Neuerungen Befugnisse wie zum Beispiel anonyme Testkäufe oder eine Anzeige einer ausdrücklichen Warnung vor einer rechtswidrigen Praxis. Ganz egal ob diese hinter günstigen Lockangeboten, lang
Darauf sollten Sie im Sommer 2018 nicht verzichten

Darauf sollten Sie im Sommer 2018 nicht verzichten

LifeStyle, Mode
Was ist im Sommer 2018 angesagt? Experten sagen es vor: Streifen in allen Variationen! Streifen waren zwar bereits schon im Sommer 2017 ansatzweise zu sehen, doch schon in der kommenden Saison können modebewusste Frauen nicht mehr ohne Streifen-Kleidung leben. Egal ob als Rock, Hose, Shirt oder Kleid mit Längsstreifen oder Querstreifen - alles ist erlaubt und erwünscht! Trend Nummer 2 geht in Richtung der Farbe Marine Blau gepaart mit Anker Muster. Endlich können wir unseren inneren Seemann ausleben! Denn diese werden in der kommenden Saison 2018 in vielen Boutiquen aushängen. Im Frühling und Sommer gelten diese Muster als sehr erfrischend. Der dritte Trend geht in Richtung Oversize, denn diese wird auch 2018 noch eine sehr große Rolle spielen. Clever kombiniert mit einzelnen Reli
Deutsche Wirtschaft wächst aufgrund von Exportboom

Deutsche Wirtschaft wächst aufgrund von Exportboom

Business
Die Deutsche Wirtschaft ist dank des ansteigendem Exportboom im Wachstum. Der Handel im Ausland floriert und die Unternehmen investieren mehr. Im dritten Quartal hat sich das Wachstum der deutschen Wirtschaft beschleunigt. Die Preise der Nahrungsmittel werden jedoch deutlich teurer. Überraschender Aufschwung im 3. Quartel Höhere Investitionen sowie steigende Exporte ließen das BiP von Juli bis September um ca. 0,8% wachsen, so das Statistische Bundesamt. Es wurde aber lediglich mit einem Wachstum von rund 0,6% gerechnet. Die Privaten Konsumausgaben lagen dagegen nur in etwa auf dem Niveau des Vorquartals, was vermuten lässt, dass Verbraucher angesichts der günstigen Lage auf dem Arbeitsmarkt und der Zinsflaute weiterhin in Kauflaune sind, aber der Anstieg der Inflation diese Stimm