Dienstag, Dezember 11Neuigkeiten aus dem Web

Angeln als Leistungssport für den „Fang des Lebens“

Es ist längst nicht mehr so, dass Angeln gleichbedeutend mit gemütlich am Wasser sitzen, steht. Dies hat die Fachmesse Raubfisch & Meer in Rheinberg gut gezeigt. Denn heutzutage versuchen Angler mit den modernsten Echolot-Techniken, dem Fang ihres Lebens ein Stückchen näher zu kommen.

Stundenlanges am Ufer sitzen gehört der Vergangenheit an!

Gemeinhin gelten Angler als die geduldsameren Menschen, mit einem dicken Wurm am Haken, stundenlang am Ufer sitzend und den Blick stets auf den Schwimmer gerichtet. Die Messe Raubfisch & Meer im Westen hat jedoch deutlich gemacht, dass diese Zeiten längst der Vergangenheit angehören.

Bei unterschiedlichen Vorträgen wurden Angler darin geschult, wie man sich mit moderner Echolot Technik dem Wunschfisch nähern oder mit der Ultra Light Angelausrüstung Raubfische stellen können. Marcell Tüpke von der Müllheimer Firma Wallerboot erläutert, „mit dem Echolot werden Schallwellen ins Wasser gesendet. Dadurch wissen wir genau, wo der Fisch steht. Nur ob er gerade Hunger hat, können wir noch nicht erkennen“.

Solche Ortungssystem kosten meist bis zu 20.000€, doch der Markt boomt dennoch. Viele Angler wollen ihre kostbare Zeit dafür nutzen, um Fische zu fangen, weshalb effektives Angeln immer wichtiger wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*