Dienstag, Dezember 11Neuigkeiten aus dem Web

Lockerer Spruch mit drastischen Folgen für Boris Johnson

Boris Johnson ist bekannt für sein loses Mundwerk, doch jetzt schadet ein vermeintlich harmloser Kommentar einer im Iran verhafteten Frau schwer und bedroht sogar die eigene Karriere Johnsons.

Es war ein durchaus ungewähnlicher Auftritt von Boris Johnson. Der britische Außenminister, der sonst nie um ein flottes Wort verlegen ist, rang sichtlich mit der Fassung. Fehler einzugestehen gehört anscheinend nicht in sein Reportoire. Doch trotzdem entschuldigte er sich bei Mrs Zaghari und deren Familie. Er hatte ihr ungewollt weitere Not zugefügt, bedauerte er.

Frau Nazanin Zaghari unschuldig im Gefängnis!

Seit April 2016 sitzt Nazanin Zaghari nun in einem Gefängnis im Iran, verurteilt zu mindestens fünf Jahren Haft wegen haarsträubender Vorwürfe politischer Umsturzpläne. Aus diesen fünf Jahren Haft könnten nun 10 Jahre werden, aufgrund eines saloppen Spruches von Boris Johnson. Denn während einer Anhörung im Auswärtigen Ausschuss am 01. November antwortete er auf die Frage was Nazanin Zaghari Ratcliffe vor ihrer Verhaftung in Teheran gemacht habe „Soweit ich weiß, hat sie einfach nur Leute in Journalismus unterrichtet“ – ein flapsiger Kommentar, der die iranischen Richter dazu brachte Nazanin Zaghari wieder vor Gericht zu holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*